Lou Andreas-Salomé

Deutschland/Ö 2016 · 113 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Cordula Kablitz-Post
Drehbuch: ,
Kamera: Matthias Schellenberg
Darsteller: Katharina Lorenz, Nicole Heesters, Liv Lisa Fries, Helena Pieske, Katharina Schüttler u.a.

»Der Germanist Ernst Pfeiffer sucht Lou Andreas-Salomé auf, die zurück­ge­zogen und von den Nazis bedroht in Göttingen lebt. Er verehrt Lou und erhofft sich von ihr Hilfe bei seinen Ehepro­blemen. Im Gegenzug hilft er, ihre Leben­s­er­in­ne­rungen nieder zu schreiben: In Rück­blenden erzählt sie von ihrer Kindheit in St. Peters­burg, von der Freund­schaft mit Paul Rée und Friedrich Nietzsche, ihrer Heirat mit Friedrich Karl Andreas – unter der Bedingung, dass der eheliche Akt niemals vollzogen wird.Eine Begegnung mit Freud wird schließ­lich zur Inti­al­zün­dung für ihre intensive Beschäf­ti­gung mit der Psycho­ana­lyse.« (Filmfest Emden 2016)

top