Lenz

Deutschland/Schweiz 2006 · 96 Minuten
Regie: Thomas Imbach
Drehbuch:
Kamera: Jürg Hassler, Thomas Imbach
Darsteller: Milan Peschel, Barbara Maurer, Noah Gsell, Barbara Heynen u.a.

»Der Filme­ma­cher Lenz verlässt seine Heimat­stadt Berlin um in den Vogesen die Hinter­gründe von Georg Büchners Novelle Lenz zu erfor­schen. Vom Wunsch getrieben, seinen neun­jäh­rigen Sohn Noah zu sehen, entschließt er sich dann jedoch, in die Schweizer Alpen zu reisen, in den Winter­sportort Zermatt. Dort arran­giert er mit Noahs Hilfe ein Treffen mit seiner Ex-Frau Natalie, die er immer noch liebt. Eine kleine Idylle erblüht in der wieder­ge­fun­denen Nähe zu seinem Sohn und er neu entfachten Liebe zu Natalie. Doch die Illusion eines glück­li­chen Fami­li­en­le­bens ist nur von kurzer Dauer. Allzu schnell wird sie über­schattet von Lenz' Verhalten, der immer stärker in abseitige Gefilde driftet. Noah und Natalie kehren nach Zürich zurück. Lenz bleibt im Gebirge, allein. Wie sein lite­ra­ri­sches Alter Ego ist auch der moderne Lenz ein gequälter Visionär, ein Gefan­gener seiner eupho­ri­schen und verzwei­felten Anfälle.« (Werk­statt­kino)

top