Die letzte Familie

Ostatnia rodzina

Biopic über den Maler, Bildhauer, Grafiker und Foto­grafen Zdzisław Beksiński (1929-2005) und seine Familie. Er wurde inter­na­tional als Schöpfer vers­tö­rend apokalyp- tischer Gemälde ohne Titel bekannt.

»Der Maler Zdzisław Beksiński ist ein sanfter Mensch mit Spin­nen­angst, Hardcore-Sexfan­ta­sien und einer Vorliebe für vers­tö­rend-düstere Endzeit­bilder. Ein Fami­li­en­mensch, der nur das Beste will für seine Frau Zofia, seinen neuro­ti­schen Sohn Tomasz und seine alternde (Schwieger-)Mutter … Er malt täglich zu klas­si­scher Musik und macht sich in der zeit­genös­si­schen Kunst­szene einen Namen. Zofia hält als gute Katho­likin die Familie zusammen, was ange­sichts der Gewalt­aus­brüche und Selbst­mord­dro­hungen von Sohn Tomaz nicht gerade einfach ist. Die Eltern atmen kurz auf, als er anfängt, mit Mädchen auszu­gehen und einen Job als Radio­mo­de­rator und Synchron­spre­cher bekommt. Doch bald nehmen seine Selbst­mord­ge­danken wieder überhand. Dass ein Fami­li­en­leben immer sonnig und sorglos sei, hatte Beksiński aller­dings nie geglaubt…
Er zeichnet alles mit seinem geliebten Camcorder auf. Und so entfaltet sich die 28-jährige Beksiński-Saga in Gemälden, Nahtod­er­fah­rungen, Musik­trends und Beer­di­gungen.« (arte Kinofes­tival)

top