Lady Snowblood

Shurayukihime

Japan 1973 · 98 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Toshiya Fujita
Drehbuch: ,
Musik: Hirao Masaaki
Kamera: Tamura Masaki
Darsteller: Meiko Kaji, Toshiro Kurosawa, Masaaki Daimon, Miyoko Akaza, Takeo Chii u.a.

Yuki wurde mit einer Mission geboren: Ihr Vater wurde ermordet, ihre Mutter mehrfach verge­wal­tigt, und als sie einen der Peiniger aus Rache umbrachte, kam sie ins Gefängnis. Dort ließ sie sich berech­nend mit einem Aufseher ein, um ein Kind zu zeugen, dass die Rache vollenden würde. Statt des erwar­teten Sohns wurde das Kind zwar ein Mädchen, aber Yuki wurde von einem Mönch deswegen nicht minder konse­quent für ihren grausamen Feldzug trainiert. Mit Hilfe zweier Männer – eines Dorfäl­testen und eines Jour­na­listen – spürt sie die Verbre­cher auf und zieht sie zur Rechen­schaft.

Der in vier Kapiteln mit verschach­telter Chro­no­logie erzählte und mit diversen stilis­ti­schen Extra­va­ganzen versehene Film (darunter Animer-Sequenzen) ist ein Klassiker des japa­ni­schen Action-Kinos und eine der Haupt-Inspi­ra­tionen für Quentin Taran­tinos Kill Bill.

top