Das Land meines Vaters

Au nom de la terre

Frankreich/B 2019 · 104 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Edouard Bergeon
Drehbuch: , ,
Kamera: Éric Dumont
Darsteller: Guillaume Canet, Veerle Baetens, Anthony Bajon, Rufus, Samir Guesmi u.a.

»Mit 25 Jahren zog es Pierre voller Taten­drang zurück in seine fran­zö­si­sche Heimat. Gemeinsam mit seiner Verlobten Claire übernahm er den Hof seines Vaters Jacques und gab ihm das Verspre­chen, diesen in Fami­li­en­hand zu belassen. 20 Jahre später ist der Betrieb zwar gewachsen, doch damit auch die Schulden. Die glück­li­chen Tage sind vorbei, Hingabe und harte Arbeit führten Pierre zum Rand der Erschöp­fung.
Es stellt sich die Frage, ob es sich überhaupt lohnt, das Land seines Vaters an seinen Sohn Thomas und Tochter Emma zu vermachen, oder ob sie nicht besser daran sind, ihrer Heimat den Rücken zu kehren. In Pierre wächst von Tag zu Tag die Verzweif­lung.« (kino.de)

Kinoprogramm München: Do. 25.11.2021 – Mi. 01.12.2021

Das Land meines Vaters Monopol Do. 16:00; Sa./So. 13:20
Das Land meines Vaters (Au nom de la terre) (OmU) Monopol Di. 16:00