Krieg der Sterne – The Beginning

Star Wars – The Beginning (Special Edition)

USA 1997 · 125 Minuten
Regie: George Lucas
Drehbuch:
Kamera: Gilbert Taylor
Darsteller: Mark Hammill, Harrison Ford, Carrie Fisher, Alec Guinness u.a.

Tech­ni­sche Verbes­se­rungen und klanglich wie optisch zeit­ge­mäße Neue­rungen lassen die Mutter aller Science-Fiction-Filme in neuem Licht erstrahlen. Nachdem Luke Skywalker und sein Onkel Owen zwei Droiden (R2-D2 und C-3PO) gekauft haben, entdeckt Luke eine Hologramm-Nachricht in R2-D2 von Prin­zessin Leia an Obi-Wan Kenobi. Leia wurde vom Imperium als Verrä­terin enttarnt und gefan­gen­ge­nommen. Es baut eine Raum­sta­tion in der Größe eines Planeten – Todes­stern genannt. Dieser ist in der Lage, Planeten zu zerstören. Die Pläne für den Todes­stern sind ebenfalls in R2-D2. Luke und die Droiden brechen zu Kenobi auf. Dieser erzählt Luke, daß er wie sein Vater Jedi-Ritter war, welcher von Darth Vader – einem der Befehls­haber des Imperiums – getötet wurde. Kenobi lehrt Luke außerdem, sich der »Macht« zu bedienen. Luke folgt Kenobi und der Revolte gegen die Sturm­truppen des Imperiums, die zuvor seinen Onkel und seine Tante getötet haben. Die Rebellen benötigen ein Raum­schiff und können den eigen­wil­ligen Han Solo und seinen Copiloten Chewbacca für ihr Vorhaben gewinnen. Gemeinsam befreien sie Leia, werden in die Pläne der Rebellen einge­weiht und unter­s­tützen den Kampf gegen den Todes­stern.

top