Kosmische Brocken

Deutschland 2018 · 95 Minuten
Regie: Jörg Wulf
Drehbuch:
Kamera: Uwe Bohrer
Schnitt: Jörg Wulf

»Das Zappa-Fantum wird als eine früh­pu­ber­täre Infektion mit lebens­langen Folgen diagnos­ti­ziert, von denen junge Musik­lieb­haber in West- und Ostdeutsch­land glei­cher­maßen befallen wurden. Wir wollen wissen, was dieses myste­riöse Virus wirklich ausmacht und welche Folgen es für seine Träger hat. Es ist die Geschichte einer Gruppe ostdeut­scher Freunde, die gegen alle Wider­s­tände an ihrem Traum fest­ge­halten und mit der Zappanale ein weltweit einma­liges Festival zu Ehren von Frank Zappa gegründet haben. In Inter­views mit Musik­jour­na­listen, Kompo­nisten, Sammlern, Fans, Zappa­teers und Zappo­logen zeichnet die Doku das Bild einer einge­schwo­renen Gemein­schaft, die sich tapfer gegen die Klang­muster und Verwer­tungs­stra­te­gien der Musik­in­dus­trie wehrt und damit eine musi­ka­li­sche Avant­garde am Leben erhält...« (Verleih)

top

Kinoprogramm München: Do. 06.12.2018 – Mi. 12.12.2018

Kosmische Brocken (OmU) Monopol Di. 18:45 (zu Gast: Prot­ago­nist Jim Cohen)
top