Die Kinder der Toten

Österreich 2018 · 90 Minuten
Regie: Kelly Copper, Pavol Liška
Drehbuchvorlage: Elfriede Jelinek
Drehbuch: ,
Kamera: Kelly Copper, Pavol Liška
Darsteller: Andrea Maier, Greta Kostka, Klaus Unterrieder u.a.

»In der Pension Alpenrose brummt der Frem­den­ver­kehr. Von einem tödlichen Unfall kehrt Karin als Untote wieder und holt im Kino einer Nazi-Witwe, in dem die Vergan­gen­heit beweint wird, die Toten in die Gegenwart zurück.
Elfriede Jelinek lässt in ihrem Gespens­ter­roman „Die Kinder der Toten“ auf 666 Seiten Tote aufer­stehen, auch die mit Haken­kreuzen oder Juden­sternen, die so gerne verdrängt werden. Kann man Jelineks Sprach­kunst und Themen verfilmen? Das Regieduo vom Nature Theater of Oklahoma hat es uner­schro­cken gewagt, im Bewusst­sein, dass es sich um eine schlechte Idee handeln könnte. An den stei­ri­schen Origi­nal­schau­plätzen entstand mit Laien­dar­steller*innen und auf Super-8-Film eine Trans­po­si­tion, um es mit einem musi­ka­li­schen Begriff zu fassen. Aus Text wurde Stummfilm mit Blasmusik. Oder: Heimat­film, Home Movie Horror, bei dem das Alberne und Vulgäre die Verschie­bung unbe­schadet über­standen hat.« (Berlinale 2019)

top

Kinoprogramm München: Do. 10.10.2019 – Mi. 16.10.2019

Die Kinder der Toten Werkstattkino Fr. 22:30 (Underdox 14)
(artechock-Ankündigung)
top