Kampf ohne Ehre und Gewissen

Jingi naki tatakai

Japan 1973 · 99 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Kinji Fukasaku
Drehbuch:
Kamera: Teiji Yoshida
Darsteller: Bunta Sugawara, Nobuo Kaneko, Hiroki Matsukata, Tatsuo Umemiya u.a.

»Der Film, mit dem Fukasaku endgültig Berühmt­heit erlangt: ein laby­rin­thi­sches Gangs­te­r­epos, das noch während der Dreh­ar­beiten zum Auftakt einer Serie umfuk­tio­niert wurde, die letzt­end­lich fünf Teile umfaßte – was auch die schier uferlose Vielfalt an Personen erklärt, die diesen Film bevölkern. Am Anfang steht emble­ma­tisch der Pilz der Atombombe über Hiroshima – dann wird das Yakuza-Genre stilis­tisch wie inhalt­lich endgültig rekon­fi­gu­riert. Ein ehema­liger Soldat schließt sich 1945 dem orga­ni­sierten Verbre­chen an und gerät in ein Netzwerk aus Betrug, Haß und Täuschung...« (Film­mu­seum München)

Kinoprogramm München: Do. 11.07.2024 – Mi. 17.07.2024

Kampf ohne Ehre und Gewissen (Jingi naki tatakai) (OmU) Werkstattkino Do. 22:00; Fr./Sa. 20:00