Der junge Törless

BRD 1966 · 87 Minuten · FSK: ab 18
Regie: Volker Schlöndorff
Drehbuch: ,
Kamera: Franz Rath
Darsteller: Matthieu Carrière, Bernd Tischer, Marian Seidowsky, Alfred Dietz u.a.

Volker Schlön­dorffs Spiel­film­debut: »In einem Jungen­in­ternat entwi­ckeln sich unter den aus wohl­ha­benden Kreisen stam­menden Zöglingen Hier­ar­chien der Macht und der Abhän­gig­keit, die in der Mißhand­lung eines Außen­sei­ters jüdischer Herkunft gipfeln. Der junge Törless beob­achtet das Treiben aus der Distanz: neugierig, tatenlos, nicht ohne Mitgefühl, dennoch schuld­haft in die Exzesse seiner Kameraden verstrickt. Konge­niale Robert-Musil-Adaption, die der klaus­tro­pho­bi­schen, von Dekadenz gezeich­neten Atmo­s­phäre ihrer Vorlage gerecht wird und auch deren subtile Psycho­logie präzise rekon­stru­iert.« (Lexikon des inter­na­tio­nalen Films)

top