Japan Animation – Frühe Tonfilme I

Japan 1928-36 · ca. 71 Minuten
Regie: Toshio Suzuki, Kiyoji Nishikura, Ikuo Oishi, Yasuji Murata, Kenzo Masaoka, Kon Ichikawa u.a.
Musik: Akio Nishiyama u.a.

Sieben japa­ni­sche Anima­ti­ons­filme aus den Anfängen der Tonfilm­zeit:

Yonjunin no tozoku shu kinsho (Vierzig Räuber)
Japan 1928 · R: Toshio Suzuki · 17 min.
Ein Sche­ren­schnitt­film nach einer Geschichte aus 1001 Nacht: Ali Baba findet in einer Höhle einen Schatz.
Chameko no ichinichi (Ein Tag im Leben von Chameko)
Japan 1931 · R: Kiyoji Nishikura · 7 min.
Der Der Tonfilm, dessen Ton parallel von einer Schall­platte ablief, zeigt einen Tag im Leben eines Schul­mäd­chens als Operette mit einmon­tierten Real­auf­nahmen einer populären Sport­lerin.Tonfilm, dessen Ton parallel von einer Schall­platte ablief, zeigt einen Tag im Leben eines Schul­mäd­chens als Operette mit einmon­tierten Real­auf­nahmen einer populären Sport­lerin.
Ugokie kori no tatehiki (Wettkampf zwischen Fuchs und Dachs)
Japan 1933 · R: Ikuo Oishi · 11 min.
In einem verlas­senen Tempel veran­stalten ein Fuchs, ein Dachs und sein Sohn einen trick­rei­chen Wettkampf, bei dem sie sich in andere Kreaturen verwan­deln.
Tuki­no­miya no ojo sama (Die Prin­zessin des Mond­pa­lastes)
Japan 1934 · R: Yasuji Murata · 11 min.
Die Identität eines schönen Mädchens, das von einem alten Eich­hörn­chen groß­ge­zogen wurde, kann von einem Boten vom Mond geklärt werden. Eine Meis­ter­werk der Kirigami-Animation mit ausge­schnit­tenen Papier­fi­guren.
Changama ondo (Das Lied der Familie Chagama)
Japan 1934 · R: Kenzo Masaoka · 10 min.
Eine Slapstick-Komödie über eine Dachs-Familie.
Joji no tanu­ki­ba­yashi: Ban danemon (Der Waschbär vom Shojoji Tempel)
Japan 1935 · R: Yoshitaro Kataoka · 9 min.
Ein Samurai kämpft gegen eine Gruppe von Dachsen.
Kachi­ka­chiyama (Dre Berg Kachi­kachi)
Japan 1936 · R+B+K: Kon Ichikawa · M: Akio Nishiyama · 6 min.
Der einzige erhaltene Zeichen­trick­film eines der großen japa nisches Spiel­film­re­gis­seure zeigt Ichikawas Begeis­te­rung für Mickey Mouse und Disneys Silly Sympho­nies.

(Texte: Film­mu­seum)

top