Igor Levit – No Fear

Deutschland 2022 · 119 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Regina Schilling
Drehbuch:
Kamera: Johann Feindt, Axel Schneppat, Thomas Keller, Hajo Schomerus, Jule Cramer
Schnitt: Carina Mergens

Der Film »begleitet den Pianisten bei der Erkundung seines „Lebens nach Beethoven“, bei der Suche nach den nächsten Heraus­for­de­rungen, nach seiner Identität als Künstler und Mensch. Wir beob­achten Levit bei der Aufnahme neuer Werke, seiner Zusam­men­ar­beit mit seinem konge­nialen Produ­zenten und Tonmeister Andreas Neubronner, mit Diri­genten, Orches­tern und Künstlern, seinem inten­siven Eintau­chen in die Musik, seiner Hinwen­dung zum Publikum, diesem unwi­der­steh­li­chen Wunsch zu teilen. Dann bremst Covid dieses Leben unter ständiger Hoch­span­nung von einem Tag auf den anderen aus. Über 100 gebuchte Konzerte in der ganzen Welt werden abgesagt. In dieser Situation des unfrei­wil­ligen Still­stands ist Levit einer der ersten, der erfin­de­risch wird und mit seinen allabend­lich gestreamten Haus­kon­zerten eine musi­ka­li­sche Lebens­linie zwischen sich und seinem Publikum auf Instagram und Twitter aufbaut. Während dieses Prozesses entdeckt er eine neue Freiheit, abseits der Zwänge des Tour­nee­be­triebs, der Veröf­fent­li­chungen und der Vermark­tung.« (Verleih)

Kinoprogramm München: Do. 22.09.2022 – Mi. 28.09.2022

Igor Levit – No Fear Monopol Mi. 18:30 (Preview)