Hotel Europa

Deutschland 2009 · 90 Minuten
Regie: Ruzbeh Sadeghi
Drehbuchvorlage: Ulrich Greb
Drehbuch: ,

»1993 bis 2005 war das Gefängnis in der Moerser Haags­traße ein Abschie­be­knast für auslän­di­sche Häftlinge, die in ihre Heimat­länder abge­schoben werden sollten. Was aus ihnen wurde, niemand weiß es. In einer perfor­ma­tiven Instal­la­tion von Stimmen, Körpern, Bildern, Klängen und Geschichten hat der Intendant des Schloss­thea­ters Moers, Ulrich Greb, im Moerser Hafthaus einen Erin­ne­rungs- und Begeg­nungs­raum insz­e­niert, in dem die Grenzen Europas im doppelten Sinne in Frage stehen. Dieses unge­wöhn­liche Thea­ter­pro­jekt wurde von dem Film­re­gis­seur Ruzbeh Sadeghi der, im Iran geboren, selbst die Erfahrung von Flucht und Verfol­gung machen musste, verfilmt. Der Film entwi­ckelt sowohl einen doku­men­ta­ri­schen als auch einen essay­is­ti­schen Zugang zum Material der Insz­e­nie­rung.« (City Kinos München)

top

Kinoprogramm München: Do. 06.12.2018 – Mi. 12.12.2018

Hotel Europa Werkstattkino So. 15:00
top