Heimatklänge

Schweiz/Deutschland 2007 · 84 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Stefan Schwietert
Drehbuch:
Kamera: Pio Corradi
Schnitt: Stephan Krumbiegel, Calle Overweg

»Sie ist das ursprüng­lichste aller Instru­mente: die Stimme. Die drei Schweizer Vokal­ar­tisten Erika Stucky, Christian Zehnder und Noldi Alder setzen ihr auf unge­wohnte Weise zu. Sie juchzen, jodeln, rufen, trällern und summen tradi­tio­nelle und moderne alpen­län­di­sche Lieder. Dabei reicht ihr Klang­kosmos weit über das hinaus, was übli­cher­weise als Gesang bezeichnen wird. Den Körper setzen sie als Reso­nanz­raum für den spontanen Ausdruck ihrer Gefühle ein.

Stefan Schwietert, bekannt geworden mit seinem Klezmer-Film A Tickle in the Heart, begleitet die inno­va­tiven Stimm­künstler, spürt ihrem Nonkon­for­mismus nach und führt zu den Quellen ihrer Inspi­ra­tion. Himmel und Wolken, Felsen und Flüsse, Töne ohne Worte, Zwie­ge­spräche mit der Natur, Anklänge an Blues, Jazz oder Folk: vor dem Hinter­grund trutziger Alp- und moderner Groß­stadt­land­schaften entführt Heimat­klänge in wunder­same Vokal­welten.« (DokFest München)

top