Die große Rolle

La signora senza camelie

»Die Geschichte einer Verkäu­ferin, die als Darstel­lerin in seichten Filmen zum Star aufrückt, die sich durch private Nieder­lagen aber mehr und mehr sich selbst entfremdet. – Lucia Bosès undurch­dring­li­ches Antlitz in der Schlußein­stel­lung ist die Quint­es­senz von Anto­nionis schnei­dend exakten, sati­ri­schen, abwech­selnd melo­dra­ma­ti­schen wie distan­zierten Blick auf das (italie­ni­sche) Film­ge­schäft. Er erzählt, auch formal, vom Schachern mit nicht gegen­ein­ander abzu­wä­genden Werten: Geld gegen Gefühle, Ehrlich­keit gegen Erfolgs­bi­lanz, die Wirk­lich­keit gegen ihr Wunsch­bild.« (Film­mu­seum München)

top