Das Glücksrad

Gûzen to sôzô

Japan 2021 · 121 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Ryusuke Hamaguchi
Drehbuch:
Kamera: Yukiko Iioka
Darsteller: Kotone Furukawa, Kiyohiko Shibukawa, Katsuki Mori, Fusako Urabe, Aoba Kawai u.a.

»In drei anrüh­renden Episoden erzählt der spie­le­ri­sche Film von verschie­denen Frauen, deren Leben von wider­sprüch­li­chen Sehn­süchten und Begehren wie auch von schick­sal­haften Täuschungen und Zufällen geprägt sind. Das titel­ge­bende Rad des Glücks und der Fantasie beschreibt zutref­fend den Erzähl­me­cha­nismus der poeti­schen Miniatur.« (Film­dienst)

»Die drei Episoden, die jeweils um eine Frau­en­figur kreisen, sind wiederum in drei Akte geglie­dert. Es geht dabei um eine uner­war­tete amouröse Drei­ecks­kon­stel­la­tion, eine versuchte Verfüh­rung, die gleich­zeitig eine Falle ist, und eine Begegnung, die durch ein Miss­ver­ständnis zustande kommt. Der orga­ni­sche Erzähl­fluss bleibt trotz der Frag­men­tie­rung erhalten, er wird sogar noch betont.« (Berlinale 2021)

Kinoprogramm München: Do. 29.09.2022 – Mi. 05.10.2022

Das Glücksrad (Gûzen to sôzô) (OmU) Monopol Do. 15:40; Sa./Mo. 15:00