Die Frau ist gegangen

Zena ušla

»Aleksandr Michai­l­ovič Kluev, Spitzname ›Čanita‹, hält sein Fami­li­en­leben für ideal. Es scheint, dass er alles hat, was man zum Glück braucht: ein gutes Einkommen, seine schöne und zärtliche Frau Vera, der Sohn Vit’ka, der keine beson­deren Sorgen bereitet. Aber dann verlässt ihn seine Frau, weil sie in der Ehe nicht glücklich war, und lässt ihm den Sohn zurück.« (Film­mu­seum München)

top