Freedom Fields

Niederlande/Katar/GB/USA 2018 · 97 Minuten
Regie: Naziha Arebi
Musik: Katya Mihailova
Kamera: Naziha Arebi
Schnitt: Maya Hawke, Ling Lee, Alice Powell

»„Entschlos­sen­heit, Wille, Kraft!“ So lautet der Fußball-Schlachtruf von Fadwa, Halima und ihren Mitspie­le­rinnen. Den vom Aufbruch des arabi­schen Frühlings beflü­gelten Traum von der Teilnahme an einem inter­na­tio­nalen Frau­en­tur­nier müssen sie erst einmal vertagen. Zu groß sind die Wider­stände des patri­ar­chalen Fußball­ver­bands und der reli­giösen Sitten­wächter. Doch die Frauen aus den unter­schied­lichsten sozialen Schichten und Kulturen lassen sich nicht unter­kriegen. Zur Not trainiert das Team nachts auf einem von Auto­schein­wer­fern beleuch­teten Spielfeld. Langsam treten die Spie­le­rinnen aus der Dunkel­heit ins Licht. ›Wir haben so lange gekämpft, um den Traum zu verwirk­li­chen. Wir werden hier leben, damit der Schmerz vergeht.‹« (Christian Lösch · DOK.fest München 2019)

top

Kinoprogramm München: Do. 16.01.2020 – Mi. 22.01.2020

Freedom Fields (OmeU) Gasteig Fr. 18:00 (Mittel­meer-Filmtage)
(artechock-Ankündigung)
top