Exteriors

Sahneyahe khareji

Iran 2004 · 83 Minuten
Regie: Alireza Rasoulinezhad
Drehbuch:
Kamera: Mohammad Samimi
Schnitt: Alireza Rasoulinezhad

»Eine Satire in drei Episoden über einen desil­lu­sio­nierten Intel­lek­tu­ellen, der aus Teheran verschwindet, um anderswo ein neues Leben zu führen. Er überlässt seine Wohnung seinem Neffen und seiner Nichte, Shayan and Sharleen, mit Anwei­sungen und Notizen über verschie­dene gesell­schaft­liche und kultu­relle Themen und einen noch unfer­tigen Film. Inspi­riert von den Ideen ihres Onkels und dessen Film­auf­nahmen beschließen sie, gemeinsam einen Film zu machen; eine Entschei­dung, die die Grundlage für ihre (und unsere) Begegnung mit den Tiefen und Fassaden der gesell­schaft­li­chen, kultu­rellen und poli­ti­schen Komple­xitäten von Teheran schafft. Der Film zeigt uns ein Kalei­do­skop aus selbst erfun­denem Orien­ta­lismus, perfor­ma­tivem Tradi­tio­na­lismus, intel­lek­tu­ellem Aufruhr und einem echten Bestreben nach Verän­de­rung.« (Werk­statt­kino)

top

Kinoprogramm München: Do. 11.07.2019 – Mi. 17.07.2019

Exteriors (Sahneyahe khareji) (OmeU) (+Vorfilm »Video diaries«) Gasteig Fr. 18:00 (Cinema Iran)
(artechock-Ankündigung)
top