Cloverfield

USA 2008 · 85 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Matt Reeves
Drehbuch:
Kamera: Michael Bonvillain
Darsteller: Mike Vogel, Lizzy Caplan, Michael Stahl-David, Jessica Lucas, Odette Yustman u.a.

Seine Freunde schmeißen eine Über­ra­schungs­ab­schieds­party für Rob, der New York für einen lukra­tiven Job Richtung Japan verlässt. Bruder Jason ist damit beauf­tragt worden, den ganzen Abend mit der Digi­tal­ka­mera zu doku­men­tieren, worauf er aber keine rechte Lust hat und diese Mission an seinen Kumpel Hud abtritt. Anstatt knackige State­ments für die Doku aufzu­nehmen, inter­es­siert sich Hud jedoch vielmehr für die Dekol­letés der weib­li­chen Party­gäste – besonders das von Malena hat es ihm angetan. Derweil gerät Rob in einen Streit mit seiner besten Freundin Beth, mit der er nach jahre­langer Freund­schaft vor kurzem einen One-Night-Stand hatte. Keiner von beiden weiß, wie er sich jetzt verhalten soll. Beth flüchtet gekränkt von der Party. Plötzlich erschüt­tert ein gewal­tiger Erdstoß das Gebäude. Lichter fallen aus, Panik verbreitet sich. Das Partyvolk flieht auf die Straße, wo ein Inferno über Lower Manhattan herein­bricht. Hoch­häuser explo­dieren, es herrscht das totale Chaos. Die Flucht der Gruppe über die nahe Brooklyn Bridge wird brutal gestoppt. Rob ist geschockt, als er seinen Bruder Jason verliert und setzt sich in den Kopf, Beth zu retten, die ihn auf dem Handy um Hilfe anfleht. Sie sitzt verletzt und bewe­gungs­un­fähig in ihrer Wohnung fest. Doch der Weg nach Midtown Manhattan ist lebens­ge­fähr­lich. Ein Monster wütet in der Stadt. Hud, Jasons Freundin Lily und Malena lassen Rob nicht im Stich… (film­starts)

top