Cassandro, the Exótico!

Frankreich 2018 · 73 Minuten
Regie: Marie Losier
Drehbuch: ,
Kamera: Marie Losier
Schnitt: Ael Dallier Vega

»Ein kunst­volles Porträt über den mexi­ka­ni­schen Drag-Queen-Wrestler Cassandro und seinen Abschied vom Profi­sport.
„Exótico“ heißen Wrestler, die in Drag in den Ring steigen. Saul Armen­dariz, besser bekannt als „Cassandro“, ist einer der erfolg­reichsten in dieser Disziplin. Mit toupierten Haaren, dickem Make-up und noch dickeren Muskeln wurde der offen schwul lebende Sportler 1992 als erster Exótico Welt­meister – eine Sensation. Doch nach 26 Jahren harter Kämpfe und zahl­rei­chen Knochen­brüchen beschließt Cassandro, sowohl den Fummel als auch die Bandagen an den Nagel zu hängen. Regis­seurin Marie Losier hat die letzten Jahre seiner Karriere mit der Kamera begleitet und erlaubt einen unge­wöhn­li­chen Blick auf eine außer­or­dent­liche Persön­lich­keit.« (Filmfest Hamburg 2018)

top

Kinoprogramm München: Do. 10.10.2019 – Mi. 16.10.2019

Cassandro, the Exótico! (OF) Werkstattkino Mi. 22:30 (Underdox 14)
(artechock-Ankündigung)
top