Bruderliebe

Deutschland 2019 · 110 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Julia Horn
Drehbuch:
Kamera: Timm Lange, Arne Wolter
Schnitt: Alexandra Karaoulis, Johannes Hiroshi Nakajima

»Kann die Liebe zum eigenen Bruder Berge versetzen? Nach einem schweren Auto­un­fall fällt Markus Becker ins Koma. Die Ärzte geben ihn auf. Sein Vater bereitet die Beer­di­gung vor. Einzig sein Bruder Michael will sich nicht mit dem Schicksal abfinden und beginnt einen eindrucks­vollen Kampf. Er gibt seine Wohnung auf und zieht zu Markus. Mit Uner­schüt­ter­lich­keit und Einfalls­reichtum entwi­ckelt er ganz eigene Methoden, um seinen Bruder anzuregen und ins Leben zurück zu holen. Dabei stößt er auf Wider­stände – auch bei Ärzten und Pfle­ge­per­sonal. Die Lang­zeit­be­ob­ach­tung nimmt uns mit auf eine große emotio­nale Reise. Wenn es gegen Ende zu einem Treffen mit dem Vater kommt, erleben wir einen Moment, der uns noch lange im Gedächtnis bleiben wird.« (Ina Borrmann · DOK.fest München 2019)

top

Kinoprogramm München: Do. 16.01.2020 – Mi. 22.01.2020

Bruder­liebe Monopol Mi. 19:00
top