Aus unserer Tierwelt – Das Turnier der Schwarzen Ritter

DDR 1983 · 29 Minuten
Regie: Horst Hennig
Drehbuch: ,
Kamera: Wolfram Taubert

Doku­men­ta­tion (Beta)

»Der Tierfilm berichtet mit seltenen und eindrucks­vollen Aufnahmen u. a. von der Balz des in der DDR gut gehegten Birk- und Auer­wildes, das wegen seiner gefie­derten Läufe auch als Rauh­fußhuhn bezeichnet wird. Früher gehörte es zum jagdbaren Wild, heute zu den streng geschützten Arten. Neben der Balz sind auch Natur­auf­nahmen über die Fort­pflan­zung und Aufzucht der Jungen zu sehen. Spezielle Pflege- und Schutz­maß­nahmen wie die künst­liche Aufzucht und die viel­fäl­tigen anderen Akti­vitäten zur Erhaltung der Rauh­fußhühner in der Kultur­land­schaft der DDR werden vorge­stellt.

The mating of black­cocks and caper­cail­lies and the raising of the chicks was specially paid attention to in the GDR. It is the film´s main focus.

Schnitt: Lotti Findeisen
Produk­ti­ons­leiter: Siegfried Amme
Produzent: DDR-Fernsehen
Erst­sen­dung: 12.11.1983
Herkunft der Kopie: Deutsches Rund­funk­ar­chiv (DRA), Babels­berg
Rechte: Deutsches Rund­funk­ar­chiv (DRA), Babels­berg«

(16. Inter­na­tio­nales Doku­men­tar­film­fes­tival München; Texte: Gabriele Teutloff, Über­set­zung ins Englische: Eva Kluge)

top