Araf – Somewhere in Between

Araf

Türkei/D 2012 · 124 Minuten
Regie: Yesim Ustaoglu
Drehbuch:
Kamera: Michael Hammon
Darsteller: Neslihan Atagül, Baris Hacihan, Özcan Deniz, Nihal Yalcin, Yasemin Çonka u.a.

»Die beiden Teenager Zehra und Olgun arbeiten in einer Rast­stätte irgendwo an einer Fern­strasse zwischen Istanbul und Ankara. Olgun ist in Zehra verliebt, aber seine Ange­be­tete träumt eher von der weiten Welt als von einem biederen Leben als brave Ehefrau. Auf einer Hochz­eits­feier lernt sie den Fern­fahrer Mahur kennen. Er erscheint ihr als der Mann, der sie von dem ihr vorgez­eich­netem Weg erlösen könnte. Doch alles kommt anders, als Zehra es sich erhofft hatte.

Araf erzählt mehr als nur vom Erwach­sen­werden einer jungen Frau. Der Film weitet seine Szenerie auf eine ganze Gene­ra­tion aus, deren Leben­sträume zum Scheitern verur­teilt sind.« (Türkische Filmtage 2014)

top