Šagovik

Shagovik

Sowjetunion 1969 · 20 Minuten
Regie: Boris Galanter
Kamera: Boris Šapiro

Doku­men­ta­tion (35 mm)

»Pferde rasen auf die Kamera zu. Groß ihre Köpfe, dunkel. Laut ihr Schnauben, der Atem beschlägt die Kame­ra­l­inse. Schnitt. Auf einer weißen Fläche ruhig weidende Pferde. Außer Kosinka. Die steht im Stall, sie ist trächtig. Jeden Morgen in der Dämmerung kommt der alte Pfer­de­pfleger, um Kosinka zu holen. Sie muß arbeiten. Sie ist die Schritt­ma­cherin für die wilden unge­zähmten Pferde, bis sie ihr Junges zur Welt bringt.

Horses race towards the camera, their heads big and dark. Breathing loudly, they mist up the camera lens. Cut. Calmly grazing horses on a white patch of land. Apart from Kosinka, who’s standing in her stall, pregnant. Every morning at dawn the old groom arrives to fetch Kosinka. She must work. She is the pacemaker for the wild, untamed horses, until she brings her young into the world

Produk­tion: Film­studio Sver­dlovsk«

(16. Inter­na­tio­nales Doku­men­tar­film­fes­tival München)

top