Small Town Killers

Drberne fra Nibe

Dnemark 2017 90 min. FSK: ab 12
Regie: Ole Bornedal
Drehbuch:
Kamera: Dan Laustsen, Linda Wassberg
Darsteller: Nicolas Bro, Ulrich Thomsen, Mia Lyhne, Lene Maria Christensen, Marcin Dorocinski u.a.
Die in der Mitte sieht aus wie eine aufgedunsene Heidi Klum

Mde Lacher

1994 landete der Dne Ole Bornedal mit seinem Debtfilm Nattevagten einen internationalen berraschungserfolg. Der Horrorthriller bestach durch eine uerst gelungene Mixtur aus ngelkauender Spannung und rabenschwarzem nordischem Humor. 1997 folgte das wesentlich schwchere, weichgesplte US-Remake Freeze – Alptraum Nachtwache, bei dem erneut Bornedal auf dem Regiestuhl sa. Qualitativ hnlich unstet war auch das folgende Output des Dnen. Einzig mit dem bitteren Thriller Bedingungslos konnte Bornedal 2007 noch einmal annhernd an die Strke seines Erstlings anknpfen. Dahingegen markiert Bornedals neuer Film Small Town Killers einen neuen Tiefpunkt im Schaffen des Skandinaviers.

Small Town Killers ist eine schwarze Komdie um die beiden Handwerker Edward (Ulrich Thomsen) und Ib (Nicolas Bro). Die frustrierten Ehemnner wollen ihre Frauen loswerden, ohne ihr in mhsamer Schwarzarbeit aufgebautes, kleines Vermgen durch scheidungsbedingte Unterhaltszahlungen unntig zu dezimieren. Im Suff kommt ihnen die rettende Idee: Ein echter Profikiller muss ran! Als ihre Frauen Gritt (Mia Lyhne) und Ingrid (Lene Maria Christensen) von dem fiesen Plan Wind bekommen, setzen sie unverzglich zum nicht minder perfiden Gegenschlag an.

Die Prmisse von Small Town Killers klingt recht vielversprechend – insbesondere, wenn man den rabenschwarzen Humor der Skandinavier schtzt. Doch was anno 1994 noch uerst frisch wirkte, hat sich zwischenzeitlich als eine wohlbekannte Marke etabliert, die mit harmlosen Spen, wie Der Hundertjhrige, der aus dem Fenster stieg und verschwand lngst im Mainstream Einzug gehalten hat. Im Gegensatz zu Nattevagten ist Small Town Killers auch kein spannender Genrefilm mit schwarzhumoriger Grundierung, sondern eine reine Komdie. Und anders, als die Inhaltsangabe vermuten lassen kann, ist der Film fast vollkommen spannungsfrei.

Die groe Gefahr mit Small Town Killers einen vllig zahnlosen Tiger auf die Zuschauer loszulassen, scheint Bornedal beim Verfassen des Drehbuchs durchaus bewusst gewesen zu sein. So drehte er umso strker an der schwarzhumorigen Schraube und suhlt sich ungeniert in maximaler politischer Inkorrektheit. Letzteres wirkt allerdings derartig gewollt, dass einem die ohnehin recht mden Lacher irgendwann vollends im Hals stecken bleiben. So ist der im Rausch angeheuerte Auftragskiller nicht nur ein Russe, sondern auch noch ein beinharter Alkoholiker, der bereits stockbesoffen am Flughafen ankommt. Ein mohammedanischer Taxifahrer entpuppt sich als ein Bin-Laden-Anhnger, der rtliche Salsalehrer ist natrlich schwul und selbst der Kellner im Stammlokal ist ein Spastiker, der ungeniert von den Protagonisten verspottet wird.

Was zu Beginn noch wie ein hemmungsloses Spiel mit Klischees wirken mag, ist sptestens ab der Filmmitte nur noch nervttend – zumal die fast gnzlich spannungsentschlackte Komdie wenig alternative Reize zu bieten hat. Das ist umso rgerlicher, als hier mit bekannten dnischen Mimen, wie Ulrich Thomsen (Das Fest) und Nicolas Bro (Adams pfel), durchaus fhige Darsteller agieren. Doch selbst sie knnen nicht die groen Schwchen von Bornedals Drehbuchs ausgleichen. Auch von seiner handwerklichen Seite her vermag Small Town Killers zu berzeugen. Von der guten Kameraarbeit bis hin zur passenden musikalischen Untermalung gibt es in dieser Hinsicht nichts zu beanstanden. So sorgen einige Ellipsen im Schnitt fr weit mehr trockenen Humor, als der Groteil der bemht witzigen Dialoge zusammen. Nur leider ist all dies vielfltige Talent vor und hinter der Kamera in diesem Film gnzlich verschenkt.

top