Von Caligari zu Hitler

Deutschland 2014 · 119 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Rüdiger Suchsland
Drehbuch:
Musik: Michael Hartmann
Schnitt: Katja Dringenberg

»Angelehnt an Siegfried Kracauers berühmtes Buch „Von Caligari zu Hitler“ begibt sich der Film­kri­tiker Rüdiger Suchsland auf eine Spuren­suche im deutschen Kino der Zeit vor 1933, und versucht heraus­zu­ar­beiten, wie es bereits den Tota­li­ta­rismus der späteren Jahre thema­ti­sierte. Dabei tauscht der Filme­ma­cher sich mit Regis­seuren wie Fatih Akin und Volker Schlön­dorff aus und beleuchtet, wie bereits Kracauer, die psycho­lo­gi­schen Struk­turen im Film der Weimarer Republik – eine Zeit, die von den Ängsten einer ganzen Gesell­schaft vor Krieg und Welt­un­ter­gang geprägt war und in der immer stärker der Wunsch nach einer „starken“ Führ­er­figur aufkeimte.« (film­portal.de)

top