Vertigo – Aus dem Reich der Toten

Vertigo

Die Geschichte vom Polizisten mit Hhenangst, der sich in eine (Un)Tote gleich zweimal verliebt, ist ein wahhaft groer Filmklassiker und einer der besten, dichtesten und visuell strksten Filme Hitchcocks.

Jetzt gibt es eine aufwendig restaurierte Fassung, die Robert Harris und James C. Katz erstellt haben. In 70-mm-Kopien wird das Format und die Brillanz des alten Vistavision-Verfahrens annhernd wiederhergestellt. Die Bildqualitt ist beeindruckend, auch wenn Puristen einige zu dunkle Passagen bemkeln. Problematisch ist dagegen der neu gemixte Digitalton. Da Bernhard Herrmanns Musik wie ein Tornado durch den Zuschauerraum fegt, mag man noch hinnehmen. Strend wirken jedoch die bertriebenen Gerusche. Das Klacken von Stewarts Schritten macht beinahe die trancehafte Atmosphre seiner Verfolgung von Kim Novak zunichte. (Hans Schifferle, SZ, 27.2.97)

top