Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Deutschland/B 2016 · 106 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Wolfgang Groos
Drehbuch:
Kamera: Armin Golisano
Darsteller: Arsseni Bultmann, Alexandra Maria Lara, Sam Riley, Friedrich Mücke, Jördis Triebel u.a.

»Wer Tobbi und Robbi für ein unge­wöhn­li­ches Gespann hält, der liegt ganz richtig. Denn Tobias Find­teisen, Spitzname: „Tobbi“, ist ein Junge aus der dritten Grund­schul­klasse, und ROB 344–66/IIIa, genannt „Robbi“, ist ein Roboter. So unter­schied­lich sie sind, werden sie nach ihrer ersten Begegnung trotzdem sofort Freunde. Für eine anste­hende gemein­same Reise brauchen die beiden ein Fort­be­we­gungs­mittel, und so baut Robbi nach den Bauplänen von Tobbi das Flie­wa­tüüt. Der Name des unge­wöhn­li­chen, mit Himbeer­saft betrie­benen Gefährts leitet sich aus all seinen nütz­li­chen Eigen­schaften ab: Das Trans­port­mittel kann nämlich fliegen wie ein Hubschrauber, auf dem Wasser schwimmen wie ein Schiff und besitzt außerdem die Eigen­schaften eines Land­fahr­zeugs, weshalb es natürlich auch wie ein Auto tüüten kann. Mithilfe ihrer Erfindung lassen die beiden Freunde Tante Paula und das Tütermoor zurück und begeben sich auf ein Abenteuer, das sie zu Leucht­türmen, an den Nordpol und in eine geheim­nis­volle Burg führt.« (movie­pilot.de)

Verfil­mung des Kinder­buch-Klas­si­kers.

top

Kinoprogramm München: Do 02.02.2017 – Mi 08.02.2017

Robbi, Tobbi und das Flie­wa­tüüt Mathäser So. 11:15
top