Escobar – Paradise Lost

Frankreich/Spanien/B/Panama 2014 · 120 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Andrea di Stefano
Drehbuch:
Kamera: Luis David Sansans
Darsteller: Josh Hutcherson, Benicio Del Toro, Brady Corbet, Claudia Traisac, Ana Girardot u.a.

»31. März 1991: Es ist die Nacht vor der Götter­däm­me­rung. Der kolum­bia­ni­sche Drogenzar Pablo Escobar hat sich bereit erklärt, für einige Zeit ins Gefängnis zu wandern, um die Wogen im seit Jahren tobenden blutigen Drogen­krieg im Land zu glätten und zugleich einer Auslie­fe­rung in die USA zu entgehen. Er will zudem verhin­dern, dass sein Imperium zerschlagen wird und versteckt seine Schätze best­mög­lich. Auch der kana­di­sche Surfer Nick, der mit seinem Bruder Dylan ins Land kam, um der perfekten Welle nach­zu­jagen und nach seiner Hochzeit mit Escobars geliebter Nichte Maria in den inneren Zirkel der Sippe aufge­stiegen ist, soll eine Ladung Diamanten in Sicher­heit bringen – und seinen orts­kun­digen Helfer anschließend umbringen. Ange­sichts dieses Auftrags empfindet Nick extremes Unbehagen, denn er hat noch nie jemanden ermordet...« (film­starts.de)

top

Kinoprogramm München: Do 09.06.2016 – Mi 15.06.2016

Escobar – Paradise Lost (OmU) Viehhof Programm­kino-Zelt Mi. 20:15
top