Yarden – The Yard

Yarden

Schweden 2016 80 Minuten
Regie: Mns Mnsson
Drehbuch:
Kamera: Ita Zbroniec-Zajt
Darsteller: Anders Mossling, Axel Roos, Hilal Shoman u.a.

Yarden ist der Name der Verladestation fr PKW im Hafen von Malm. So weit das Auge reicht reihen sich akkurat hunderte von PKW mit einheitlich weien Schutzhllen auf dem Parkdeck. Dort landet der nicht mehr junge Dichter, nachdem er sich mit einer Kamikaze-Aktion aus dem intellektuellen Leben katapultiert hatte und fortan auf die Jobvermittlung angewiesen war. Die migrantischen Kollegen misstrauen dem Neuen, dem Schweden. Niemand wird vom Management mit Namen angesprochen, Denunzianten winkt ein Gehalts-Bonus. Der Dichter wird zur Nummer 11811 – und verliert in der unwirtlichen Realitt seiner neuen Umgebung allmhlich alles, auch den Respekt seines Sohnes, mit dem er als geschiedener Vater zusammenlebt. (Berlinale 2016)

top