Silas

Kenia/Südafrika/Kanada 2017 · 80 Minuten
Regie: Hawa Essuman, Anjali Nayar
Drehbuch:
Kamera: Anjali Nayar, Joan Poggio
Schnitt: Roderick Deogrades, Andrew Maccormack, Chris Mutton

»Krieg, Korrup­tion, Protest. Silas Siakor ist ein libe­ria­ni­scher Aktivist, der half, den Warlord Charles Taylor zu Fall zu bringen und sich zum Ziel gesetzt hat, die illegale Abholzung in Liberia zu beenden. Bei diesem Vorhaben wird er vom Sustainable Deve­lop­ment Institute und einem Netzwerk aus Akti­visten unter­s­tützt. Er steht in Oppo­si­tion zu den auslän­di­schen Unter­nehmen, aber auch zur eigenen Regierung, in die er große Hoff­nungen gesetzt hatte. Der Film der kana­di­schen Filme­ma­cherin Anjali Nayar zeigt ein Volk, das sich von der inter­na­tio­nalen Gemein­schaft und dem eigenen System im Stich gelassen fühlt. Gleich­zeitig beweist es einen starken Zusam­men­halt, den weder Enteig­nungen, Epidemien noch Gewalt erschüt­tern können.« (Filmfest Osnabrück 2018)

top

Kinoprogramm München: Do. 11.10.2018 – Mi. 17.10.2018

Silas (OmU) Gasteig Fr. 18:00 (Afri­ka­ni­sche Filmtage)
top