If It Were Love

Si c'etait de l'amour

Frankreich 2020 · 82 Minuten
Regie: Patric Chiha
Drehbuch:
Kamera: Jordane Chouzenoux
Schnitt: Anna Riche

»Der Film über Gisèle Viennes Rave-Tanzstück „Crowd“ ist selbst eine Techno-Party – mit repe­ti­tiven Bewe­gungen, kathar­ti­schen Momenten und 15 Körpern voll geballter sexueller Energie, die physisch und emotional aufein­an­der­treffen. Die Kamera lässt uns in die Choreo­grafie eintau­chen, zoomt aber immer wieder heraus, um Einblicke in den Proben­pro­zess zu vermit­teln. In Zwei­er­ge­sprächen unter den Darsteller*innen erfahren wir die Hinter­gründe der getanzten Charak­tere, die somit zu Akteur*innen des Films werden: ein Trans*junge, ein Mädchen mit einer Schwäche für Problem­fälle, ein junger Nazi, der einen schwulen Jungen begehrt, eine Frau, die ihre Sexua­lität auslebt. Realität und Fiktion vermi­schen sich. Laute elek­tro­ni­sche Musik, eksta­ti­sche Körper in Zeitlupe – das Kino wird zur Rave-Bühne und die Tanz­do­ku­men­ta­tion zum neon­grellen Fresko einer jungen, inter­na­tio­nalen Truppe.« (Berlinale 2020)

Kinoprogramm München: Do. 15.10.2020 – Mi. 21.10.2020

If It Were Love (Si c'etait de l'amour) (OmU) City-Atelier Sa. 16:30 (QFFM)