Shut Up and Play the Piano

D/F/GB 2018 · 85 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Philipp Jedicke
Drehbuch:
Kamera: Marcel Kolvenbach, Marcus Winterbauer
Schnitt: Henk Drees, Carina Mergens

»Doku­men­ta­tion über den exzen­tri­schen Musiker und Kompo­nisten Chilly Gonzales, der bei seinen Auftritten ganz selbst­ver­s­tänd­lich gegen­sätz­liche und scheinbar unver­ein­bare Musik­gat­tungen wie Kammer­musik, Rap und elek­tro­ni­sche Musik mitein­ander vermengt. Aufgrund seines einzig­ar­tigen Stils gilt Gonzales als Vorbild für zahl­reiche andere Künstler, darunter Feist, Jarvis Cocker, Peaches, Daft Punk und Drake. Regisseur Philipp Jedicke zeichnet den Weg von Gonzales aus seiner kana­di­schen Heimat über die Berliner Under­ground-Szene der 90er Jahre bis in die Pariser Konzer­t­häuser der Gegenwart nach und beleuchtet dessen Bühnen­figur von allen Seiten. In der Doku­men­ta­tion ist unver­öf­fent­lichtes Material aus Gonzales’ persön­li­chem Video-Archiv genauso zu sehen wie neu gedrehte Inter­views, Live-Mitschnitte von Auftritten und Spiel­film­szenen.« (film­starts.de)

top

Kinoprogramm München: Do. 01.11.2018 – Mi. 07.11.2018

Shut Up and Play the Piano (OmU) Neues Maxim Do./Sa./So. 15:00
top