Ostafrika – Der Film

Deutschland 2019 · 90 Minuten
Regie: Michael Scharl

»Der Film zeigt eine umfas­sende 8.000 km lange Reise vom Hochland Kenias, durch das geheim­nis­volle Uganda und die Tier­pa­ra­diese Tansanias bis zur sagen­um­wo­benen Gewür­zinsel Sansibar. Start­punkt der Reise ist Nairobi und direkt anschließend das etwa 350 km nörd­li­cher liegende Samburu National Reserve, dessen trockene Land­schaft mit ihrem rötlichen Schimmer an die Weiten Namibias erinnert. Hier gehen wir das erste Mal auf Pirsch­fahrt und lassen uns von Oryxan­ti­lopen, Grevy­ze­bras, Gerenuks und auch Leoparden inmitten einer atem­be­rau­benden Szenerie verzau­bern. Hier im Norden Kenias lebt auch das nilo­ti­sche Volk der Samburu, die ähnlich wie die Masai farben­präch­tige Gewänder tragen und als noma­di­sche Vieh­züchter leben. Nach diesem impo­santen Auftakt fahren wir, vorbei am mächtigen Mount Kenya, in das Sweet­water Game Reserve. Weiter Richtung Westen passieren wir den mit zahl­rei­chen Flamingos und vielen anderen Wasser­vö­geln bevöl­kerten Lake Nakuru Natio­nal­park, bevor wir in die legendäre Maasai Mara einfahren.« (Verleih)

top

Kinoprogramm München: Do. 09.01.2020 – Mi. 15.01.2020

Ostafrika – Der Film Filmtheater Sendlinger Tor Sa. 15:30 (Einfüh­rung: Regisseur Michael Scharl)
top