Ein nasser Hund

Deutschland 2021 · 103 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Damir Lukacevic
Drehbuch:
Kamera: Sten Mende
Darsteller: Doguhan Kabadayi, Mohammad Eliraqui, Derya Dilber, Omar Antabli, Kida Khodr Ramadan u.a.

»Verfil­mung des auto­bio­gra­fi­schem Romans „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ von Arye Sharuz Shalicar.
Der junge Soheil, Sohn jüdischer Einwan­derer, zieht mit seiner Familie nach Berlin-Wedding. In dem rauen Problem­be­zirk fällt es dem Jugend­li­chen schwer, Freunde und Anschluss zu finden. Vielmehr spürt er schnell, was es bedeutet, als Jude in einem von zahl­rei­chen Moslems bewohnten Viertel zu leben. Als er wegen seiner Religion mit einer Clique junger Araber in Streit gerät und zusam­men­ge­schlagen wird, fasst Soheil einen Entschluss: Er will seinen fami­liären Hinter­grund, seine Herkunft und seinen Glauben geheim halten. Auf diese Weise gelingt es ihm, Mitglied einer arabi­schen Jugend­bande zu werden. Eines Tages verliebt er sich sogar in eine Mitschü­lerin, deren Familie aus der Türkei stammt. Auch sonst gerät er durch sein Geheimnis immer wieder in mora­li­sche Zwie­spalte. Aber erst als sein Versteck­spiel aufzu­fliegen droht, merkt Soheil, in welch gefähr­liche Lage er sich manö­vriert hat.« (film­portal.de)

Kinoprogramm München: Do. 09.09.2021 – Mi. 15.09.2021

Ein nasser Hund Mathäser tgl. 16:30