Moi Papa, Kommunist

Russland 2010 · 58 Minuten
Regie: Grigorij Grishin, Olga Yokovleva
Drehbuch:
Kamera: Ivan Finogeev, Vitali Gorbachov
Schnitt: Olga Yokovleva

»Viktor Oshkin ist Kommunist, Vorsit­zender des Kreis­ver­bandes Saratov der „Russi­schen Arbeits­partei“, der sozialen Bewegung, die Stalins Ideen promotet. Sein Sohn Aleksandr ist Break­dancer und Fitness-Trainer, Gewinner russi­scher und inter­na­tio­naler Tanz­wett­be­werbe. Ihre Leben und Meinungen sind auf den ersten Blick sehr gegensätz-lich, doch charak­ter­lich haben sie viel gemeinsam. Man muss sie nur genau anschauen, um ihre gene­ti­sche, familiäre und histo­ri­sche Ähnlich­keit zu sehen.« (Russische DOK)

top