The Love Europe Project

»Um Europa steht es derzeit nicht zum Besten: Brexit, aufkei­mender Natio­na­lismus und vieles mehr bedrohen den europäi­schen Traum. Grund für eine Reihe junger europäi­scher Regis­seu­rinnen und Regis­seure, im Monat der Wahl zum Europäi­schen Parlament ein Zeichen zu setzen. Der so entstan­dene Episo­den­film erzählt neun Geschichten, die so unter­schied­lich und viel­fältig sind wie der Kontinent selbst. Auf einem Road Trip gewährt der Film Einblicke in die verschie­densten Lebens­ge­schichten und Alltags­si­tua­tionen von Europäern. Da ist der Junge aus Deutsch­land, der Außen­grenzen nur aus dem Geschichts­un­ter­richt kennt und im Nach­bar­land Tsche­chien lernt, dass man auch ohne Worte kommu­ni­zieren kann. Da ist der alte polnische Mann, der am liebsten mit niemandem reden würde und schon gar nicht über Europa, bis er reali­sieren muss, dass er auf die Hilfe von anderen ange­wiesen ist. Aber auch Geschichten vom Rande Europas werden erzählt, wie die eines jungen Afghanen in Grie­chen­land, für den Europa Sehn­suchtsort und Heimat­lo­sig­keit in einem ist. (arte.tv)«

top

Kinoprogramm München: Do. 10.10.2019 – Mi. 16.10.2019

The Love Europe Project Neues Maxim So. 20:00 (zu Gast: Regisseur: Sebastian Stern)
top