Jung und unschuldig

Young and Innocent

»In einem Hotel­zimmer haben die Film­schau­spie­lerin Christine Clay und ihr Freund, der Musiker Guy [...] einen Streit. Am Morgen darauf findet der Dreh­buch­autor Robert Tisdall die Schau­spie­lerin tot am Strand, erdros­selt mit dem Gürtel eines Regen­man­tels. Tisdall wird verdäch­tigt und fest­ge­nommen. Um seine Unschuld zu beweisen, bräuchte er seinen eigenen Regen­mantel, doch der wurde ihm [...] gestohlen...« (Meinolf Zurhorst, Lexikon des Krimi­nal­films)
»Die feder­leichte Handlung besteht schlicht aus einer Verfol­gungs­jagd. Der Film ist knapp und klar und bleibt ohne Umschweife nah am Thema, eine fast abstrakte Lektion im Filme­ma­chen, die sich durch ihre reine Lebens­freude vor jeder Trocken­heit bewahrt.« (John Russell Taylor)

top

Kinoprogramm München: Do. 13.02.2020 – Mi. 19.02.2020

Jung und unschuldig (Young and Innocent) (OF) Filmmuseum München So. 21:00; Di. 18:30
top