Homo communis – Wir für alle

Homo Communis

Deutschland 2020 · 105 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Carmen Eckhardt
Drehbuch:
Kamera: Gerardo Milsztein
Schnitt: Martin Hoffmann

»Was bedeutet Soli­da­rität im 21. Jahr­hun­dert? Carmen Eckhardt beant­wortet diese Frage anhand zahl­rei­cher Projekte, die sie in Homo communis – Wir für alle porträ­tiert. Dabei spannt sie den Bogen vom Netzwerk Ceco­se­sola, das in Barquisi­meto in Venezuela Märkte orga­ni­siert und 250.000 Menschen mit Essen versorgt, über Aufnahmen von Protesten im Hambacher Forst bis zur „Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft“ in Dortmund, bei der private Haushalte einen land­wirt­schaft­li­chen Betrieb finan­zieren und dafür dessen Erträge erhalten. Eckhardt lässt die Projekte dabei für sich sprechen, betrachtet sie nicht als Lösungen, sondern als Ansätze, die zum Nach­denken anregen können. Denn allen gemein ist die Frage, wie die Kompe­ti­ti­vität und der Egoismus des Spät­ka­pi­ta­lismus zugunsten von Gemein­schaft­lich­keit und Regio­na­lität über­wunden werden können.« (film­portal.de)

Kinoprogramm München: Do. 26.05.2022 – Mi. 01.06.2022

Homo communis – Wir für alle Arena Filmtheater Mo. 18:30 (zu Gast: Regis­seurin Carmen Eckhardt)