Große Fallen, kleine Fallen

Pasti, pasti, pasticky

»Die Geschichte einer Frau, der auf der Autobahn das Benzin ausge­gangen ist und die deshalb versucht, per Anhalter zur nächsten Tank­stelle zu kommen. Sie wird von zwei Männern in einem Sport­wagen mitge­nommen und in einem verlas­senen Waldstück verge­wal­tigt. Eine Geschichte wie man sie oft in der Presse lesen kann. Aber in diesem Falle entwi­ckeln sich die Dinge kompli­ziert, als die junge Frau, die von Beruf Tierär­ztin ist, beschließt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Im Namen der Gerech­tig­keit und um sicher­zu­stellen, dass künftige Gene­ra­tionen von ähnlichen Ereig­nissen verschont bleiben, lockt sie die Männer zu sich nach Hause, macht sie betrunken und kastriert sie.« (8.Olden­burger Filmtage)

top