Geist und ein wenig Glück

BRD 1965 · 30 Minuten
Regie: Ulrich Schamoni
Drehbuch:
Kamera: Petrus Schloemp
Schnitt: Heidi Genée

»30-minütige Doku­men­ta­tion im Auftrag des ZDF in der Reihe Filmforum, als Beitrag zur Situation des deutschen Films, gesendet am Eröff­nungs­abend der Berliner Film­fest­spiele 1965: Eine ironische Betrach­tung der Ober­hau­sener, der Vertreter der verschie­denen Sparten und Gene­ra­tionen, unter anderen mit Alexander Kluge, Enno Patalas, Ulrich Gregor, Uwe Nettel­beck, Ferdinand Khittl, Vlado Kristl, Artur Brauner, Haro Senft, Franz-Josef Spieker, Rudolf Noelte.« (film­portal.de)

top

Kinoprogramm München: Do. 11.07.2019 – Mi. 17.07.2019

Geist und ein wenig Glück (Double Feature) Filmmuseum München So. 18:30
top