Arif v 216

Türkei 2017 · 126 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Kivanc Baruönü
Drehbuch:
Kamera: Jean-Paul Seresin
Darsteller: Cem Yilmaz, Ozan Güven, Özkan Ugur, Özge Özberk, Farah Zeynep Abdullah u.a.

»Fort­set­zung der türki­schen Science-Fiction-Parodien G.O.R.A. und A.R.O.G., in der es ein erneutes Wieder­sehen mit dem char­manten Teppich­händler Arif und dem Roboter 216 gibt. Arif lebt nach seinem Abenteuer entspannt auf der Erde vor sich hin, als Kumpel 216 zu Besuch vorbei­kommt. Der Androide hat die Nase voll davon, künstlich zu sein, er will ein Mensch werden – er will leben, lachen und lieben können! Doch es ist unklar, wie dieser Plan in die Tat umgesetzt werden soll, zumal 216 ein veral­tetes Modell ist. Arif steht vor einer wichtigen Entschei­dung: Soll er versuchen, seinem Freund zu helfen? Oder weißt er ihn ab und schickt den Roboter traurig zurück nach Hause?« (film­starts.de)

top