Abgefärbt

Deutschland 2017 · 68 Minuten
Regie: Fabian Fess, Gerrit Pawliczak

»Der Film Abgefärbt thema­ti­siert die aktuellen Entwick­lungen im Hallenser Viertel Frei­im­felde. Frei­im­felde war noch bis vor wenigen Jahren der Stadtteil in Deutsch­land mit dem größten Leerstand. Mitt­ler­weile ist das Viertel zum Expe­ri­men­tier­feld neuer Ansätze in der Stadt­ent­wick­lung geworden. 2012 begann ein Stadt­ge­stal­tungs­pro­jekt, den Leerstand kreativ zu nutzen und Frei­im­felde durch Graffiti und Street Art in eine städ­ti­sche Leinwand zu verwan­deln. Die Aktionen lokaler und inter­na­tio­naler Künstler*innen rückten das Viertel zurück ins öffent­liche Bewusst­sein. Vier Jahre später scheinen die Voraus­set­zungen für eine lang­fris­tige Entwick­lung geschaffen zu sein, die sich in der Ausge­stal­tung einer Brach­fläche zum Bürger­park durch enga­gierte Bewohner*innen mani­fes­tiert. Der Doku­men­tar­film Abgefärbt lässt invol­vierte Akteur*innen zu Wort kommen und fragt nach Möglich­keiten und Grenzen von Bürger­be­tei­li­gung ange­sichts der aktuellen Debatten um Zwischen­nut­zung, Sanierung und Aufwer­tung inner­s­täd­ti­scher Wohn- und Lebens­räume.« (Werk­statt­kino)

top

Kinoprogramm München: Do. 05.09.2019 – Mi. 11.09.2019

Abgefärbt Werkstattkino Di./Mi. 20:15
top