Reuber

Deutschland 2013 · 72 min. · FSK: ab 6
Regie: Axel Ranisch
Drehbuch: , , ,
Kamera: Dennis Pauls
Darsteller: Tadeus Ranisch, Heiko Pinkowski, Peter Trabner, Sibylla Rasmussen, Lena Zipp u.a.
Räuber mal nicht böse

Wie sehen Kinder Kinder­filme? Hoffent­lich ganz anders als die Erwach­senen, die immer alles besser wissen und sich nicht so leicht begeis­tern lassen. Weil Kinder­filme für Kinder gemacht sind (und nicht für Pädagogen oder wohl­mei­nende Eltern) hat Artechock dieses Jahr die »Kinder­re­porter« einge­laden, über das Kinder­film­fest berichten.

Robbi-Räuber und die Räuberschule

Nelson, 9 Jahre

Reuber-Märchen
Der Film Reuber handelt von einem Jungen, der Geburtstag feiert. Als sein Vater ihm eine Geschichte von Robbi-Räuber erzählt, der unbedingt zur Räuber­schule gehen will…. Am Ende schwankt die lustige, nur zu komische Geschichte zwischen Wahrheit und Geschichte.

Meine Meinung:
Der Film REUBER ist lustig, aber für mich schon ab sechs Jahren.
Der Regisseur sollte meiner Meinung nach mehrere Teile von Reuber drehen.
Das Team ist nett und deshalb ist der Film auch sehr gelungen.

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

Amelie, 9 Jahre

Reuber

Es geht um einen Jungen, der einmal auf seine kleine Schwester aufpassen sollte. Er ging zum Super­markt und als er wieder raus kam, war der Kinder­wagen samt der kleinen Schwester weg. Und für den Rest müsst ihr euch den Film ansehen.
Ich fand den Film super gut, ihr müsst ihn unbedingt anschauen. Er ist für Kinder geeignet, weil er so lustig ist.

Yaelle, 10 Jahre

Reuber-DER FILM!!!

Robby muss auf seine kleine Schwester aufpassen. Sie heult aber die ganze Zeit – egal, was Robby macht. Er geht in den Super­markt, um seiner Schwester etwas zu kaufen – da war sie WEG…
——————————————————-
Ich würde den Film ab 6 freigeben – er ist super!!!
5 Sterne (wenn nicht sogar BESSER!)

Fabian, 8 Jahre

Reuber-Märchen

Der Film handelt von dem Jungen Robbi, der Geburtstag hat und eine Grusel­ge­schichte über einen Jungen, der Robbi Räuber heißt, vorge­lesen bekommt. Seine Schwester wird entführt und er geht in den Wald, um einen Räuber zu treffen und dann die Räuberei zu lernen, um seine Schwester zurück zu räubern.

Meine Meinung ist:

Der Film ist lustig, weil der Räuber gar nicht böse ist.
Ich empfehle den Film ab 3 Jahren.

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

Miguel, 10 Jahre

REUBER

Der Film war sehr drama­tisch und meiner Meinung nach ist der Film sehr gut. Er war super!!!!!!!!

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

Leonard, 10 Jahre

Der Film Reuber ist drama­tisch, aber zum Glück gibt es ein Happy End.
Ich würde den Film weiter­emp­fehlen!

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

Aurélien, 11 Jahre

REUBER, ein Film zum lachen

Ein Kind namens Robbi hat Geburtstag, aber er kommt viel zu spät und seine Mutter ärgert sich.
Dann kommt er mit einer NERF Pistole und schießt sie ab.
Später muss er ins Bett, aber davor erzählt ihm sein Vater eine Gute-Nacht-Geschichte.
In der Geschichte muss Robbi Räuber auf seine kleine Schwester aufpassen, aber seine Schwester weint und hört nicht mehr auf.
Dann fährt er mit seiner Schwester zum Einkaufs­markt und kauft etwas für sie.
Aber als er raus geht, ist seine kleine Schwester verschwunden…
Mehr erzähle ich nicht, denn ihr müsst euch den Film erstmal ansehen.

Meine Meinung zum Film ist:
Der Film ist sehr gut und ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet.
Ich fand den Film sehr gut und super lustig.
Ich fand ihn lustig, weil es viele Szenen gibt, in denen Leute Schmarn machen.

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

Helena, 9 Jahre

Reuber, ein Film zum lachen

Ein Junge hat seine Schwester verloren und sucht den Räuber auf, um in die Räuber­schule zu gehen und sie zurück zu klauen. Aber der Zauberer hindert ihn daran.

Ich finde den Film lustig und schön, weil der Räuber immer lustig ist.
Die schönste Stelle fand ich, als der Junge in seine Familie zurück­kehrt.

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

David, 9 Jahre

Reuber

Als Robbi allein zuhause ist, will seine Schwester nicht aufhören zu weinen. Er geht in den Super­markt und plötzlich als er rauskommt, ist seine Schwester weg. Er macht sich auf die Suche…
Ich fand den Film gut und lebendig, weil der Film an manchen Stellen plötzlich erschreckt.

Der Film erhält 5 von 5 Sternen.

top