Its Not the Time of My Life

Ernelláék Farkaséknál

Ungarn 2016 · 81 Minuten
Regie: Szabolcs Hajdu
Drehbuch:
Kamera: Csaba Bántó, Flóra Chilton, Gajdics Dávid, Betti Hejüsz u.a.
Schnitt: Vivi Papp
Darsteller: Erika Tankó, Domokos Szabó, Imre Gelány, Lujza Hajdu, Szabolcs Hajdu u.a.

»Da es mit der Auswan­de­rung nach Schott­land nicht wirklich geklappt hat, steht Ernella samt Mann und Tochter mitten in der Nacht plötzlich bei der Familie ihrer Schwester vor der Tür. Zunächst verliert man sich noch in Smalltalk, doch aus dem Smalltalk entwi­ckeln sich die ersten Anschul­di­gungen und aus den Anschul­di­gungen schließ­lich ein hand­fester Streit. Nach diesen emotio­nalen Ausbrüchen gründen sich neue Koali­tionen, basierend auf fami­liären Bindungen, Geschlech­ter­grenzen, Gene­ra­tio­nen­un­ter­schieden oder dem ökono­mi­schen Status.« (Filmfest Mittel­punkt Europa 2016)

top

Kinoprogramm München: Do 24.11.2016 – Mi 30.11.2016

Its Not the Time of My Life (Ernelláék Farkaséknál) (OmeU) (+Vorfilm »Border­lines«) Monopol Di. 19:00 (Mittel­punkt Europa Filmfest)
(artechock-Ankündigung)
top