Die süße Gier

Il capitale umano

Italien 2013 · 110 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Paolo Virzì
Drehbuch: , ,
Kamera: Jérôme Alméras
Darsteller: Fabrizio Bentivoglio, Matilde Gioli, Valeria Bruni Tedeschi, Fabrizio Gifuni, Valeria Golino u.a.

Eine Nacht vor Weih­nachten in Nord­ita­lien. Ein Fahr­rad­fahrer wird von einem Auto erfasst und in den Wald geschleu­dert. Der Auto­fahrer begeht Fahrer­flucht. Ausgehend von dem Unfall erzählt Paolo Virzi in Rück­blenden und aus verschie­denen Perspek­tiven eine Geschichte der mensch­li­chen Gier.
Dino Ossola, ein Immo­bi­li­en­makler, lernt über seine Tochter Serena die Familie Bernaschi kennen, die in einer hoch­herr­schaft­li­chen Villa über der Stadt residiert. Giovanni Bernaschi ist Chef eines wahn­sinnig erfolg­rei­chen Hedge­fonds. Ossola verpfändet Haus und Hof um sich betei­ligen zu können. Doch dann gerät der Fonds in Schief­lage – für Ossola der finan­zi­elle Ruin. Aber auch die Familie Bernaschi muss den Gürtel enger schnallen. Und dann ist da noch die Polizei, die wegen des Unfalls unan­ge­nehme Fragen stellt...

top