Ralph reicht's

Wreck-It Ralph

USA 2012 · 101 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Rich Moore
Drehbuch: ,
Musik: Henry Jackman
Schnitt: William J. Caparella

»Ralph hat es satt, den alles und überall zerstö­renden Bösewicht im Videogame „Fix-it-Felix Jr.“ zu mimen. Denn die Spiel­pro­gram­mierer haben eine Figur in das Spiel einge­pi­xelt, die einfach immer alles besser kann. Es ist dieser Felix mit seinem Zauber­hammer, der für alles und jedes die Kompli­mente bekommt. Ralph schleicht sich daher in ein anderes Spiel, wo man als Hero einen tollen Orden gewinnen kann. Der ange­strebte Coup misslingt, und Ralph kreiert irrtüm­li­cher­weise einen noch grösseren Bösewicht als er bis anhin hätte spielen sollen. Ein Fiesling, der die ganze Gameworld zu zerstören droht. Ralphs einzige Hoffnung ist Vanellope von Schweetz aus dem Cart-Racing-Game. Die junge Drauf­gän­gerin scheint als Einzige in der Lage zu sein, Ralph zu erklären, dass viel Gutes in ihm stecke.« (Mein Kino)

top