Adriana's Pact

El Pacto de Adriana

Chile 2017 · 96 Minuten
Regie: Lissette Orozco
Drehbuch:
Kamera: Julio Zuñiga, Daniela Ibaceta, Brian Martínez
Schnitt: Melisa Miranda

»Adriana war die Lieb­lings­tante der Regis­seurin, eine selbst­be­wusste Frau, die in Austra­lien lebte. Bei einem Fami­li­en­be­such in Chile 2007 wird sie über­ra­schend verhaftet, weil sie während der Diktatur für Pinochets berüch­tigte Geheim­po­lizei DINA gear­beitet haben soll. Die Tante bestreitet die Vorwürfe. Ihre Nichte recher­chiert Adrianas Geschichte und beginnt mit den Dreh­ar­beiten. Während die Nach­for­schungen immer größere Kreise ziehen, flieht die Tante 2011 vor einem Prozess. Sie bittet die Nichte, ihre alten Kolle­ginnen zu inter­viewen, die ihre Unschuld beweisen könnten. Der Film zeigt Konflikte innerhalb der Familie auf, die lange unter Verschluss gehalten wurden und die gesell­schaft­li­chen Probleme des Landes wider­spie­geln. Die Recherche über die DINA führt zu Span­nungen zwischen den Gene­ra­tionen – will Adriana nicht über die Vergan­gen­heit sprechen, oder kann sie es nicht?« (Berlinale 2017)

Gewinner des 32. Frie­dens­film­preises auf der Berlinale.

top

Kinoprogramm München: Do. 09.11.2017 – Mi. 15.11.2017

Adriana's Pact (El Pacto de Adriana) (OmeU) Neues Maxim Do. 21:00 (Bimovie 23)
(artechock-Ankündigung)
top