Orphée

Frankreich 1949 · 95 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Jean Cocteau
Drehbuch:
Kamera: Nicolas Hayer
Darsteller: Jean Marais, Maria Casarès, Marie Déa, Francois Périer u.a.

Oprheus, der durch seinen Gesang selbst Tiere und Felsen zu rühren vermochte, steigt als ihm die Gattin Eurydike durch den Tod geraubt wird, in den Hades hinab, um sie zurück­zu­holen. Die Herrin der Unterwelt erlaubt die Rückkehr unter der Bedingung, daß er Eurydike nicht anschauen darf. Das Verbot nicht achtend, verliert Orpheus die Gattin ein zweites Mal. Das Werk hat in der ganzen Welt begeis­terten Beifall, aber auch Wider­spruch gefunden. Die Forderung nach dem Film als Gesamt­kunst­werk ist hier durch einen Meister wie Cocteau in idealer Weise erfüllt.
Venedig 1950 : Preis der internat. Kritik

Verleih-Katalog 1995/1996 des Film­ver­leih der Lupe 2

top